Der ZEITGEWINNER spricht

Als Zeitgewinner verkörpere ich Anfang und Ende. Mich belebt die seit Anbeginn alles Seienden, unendlich fließende, sich stetig wandelnde Lebensenergie, die die Weisheit alles Lebendigen mit sich bringt. Erst durch sie wird es möglich in dem sich im ständigen Wandel befindlichen, doch letztendlich auch endlichen Körper, in der Welt überhaupt wahrnehmbar zu sein und als Lebewesen wahr zu nehmen. Der Fluss der Lebenskraft im Zusammenspiel mit all den Gaben, die der Körper beherbergt und vermittelt, ermöglichen das vielfältige Erlebnis als Bewusstsein entwickelndes Lebewesen in der Welt zu sein. Die Orientierung im Leben, das Schöpfen aus seinem Reichtum und die Weiterentwicklung des Bewusstseins als Individuum kann, nur durch diese wundervollen, oft auch unbegreifbaren und geheimnisvollen Vorgänge mit uns und in unserem Körper geschehen, den es als Lebewesen in dieser Welt einfach braucht. Diese Notwendigkeit eines gesunden und lebendigen Körpers begründet all die unterschiedlichen Befindlichkeiten, Gefühle und Ängste, die sich um seine Vergänglichkeit und Endlichkeit drehen. Trotz all dem Entsetzen, der Verzweiflung und den Ängsten, die sich um Verfall, Krankheit, Zerstörung und all die Phänomene der Vergänglichkeit bilden, ist es ratsam sich dem eigenen Sein mit allen Sinnen zu öffnen und Sich Selbst als natürliches Lebewesen in einer Welt der natürlichen Vielfalt, voller Lebens durch das Wunder und die Möglichkeiten unseres Körpers zu erleben. Es gilt ihn bewusst zu achten, zu pflegen und seine Impulse wahrzunehmen, um seine Botschaften zu würdigen und verstehen zu lernen. Denn auch in seiner Anfälligkeit und Endlichkeit birgt er Chancen zu Erkenntnis, Weisheit und tiefen Empfindungen von Glück, Erfüllung, Geborgenheit und vielem mehr, was uns das Erleben als Individuum, in Verbundenheit in Liebe, mit all den anderen und dem Seiendem im Großen Ganzen, bescheren wird. Dabei bedeuten jegliche Tricks und Taktiken, Zeit zu sparen, oder zu verlängern. letztendlich nur Umwege, die entweder zu Überlastung, oder im anderen Falle bis zu Erschöpfung und Zuständen der Todessehnsucht führen können. In meinem Wissen um die Endlichkeit alles Weltlichen, im Angesicht des Todes, innerhalb der Unendlichkeit des Seins, bringe ich Struktur und Halt in der Welt der Gegensätze. Ich kenne den Unterschied zwischen Kairos, der Zeit des Seins, der gefühlten, gelebten Zeit und Chronos, der getakteten Zeit. Kairos erlebe ich in dem Wechsel der Zyklen in der Natur, wie in mir Selbst, als natürliche Prozesse des Werdens und Vergehens, die mein Sein körperlich, wie psychisch beeinflussen, je nachdem, wie ich mich den Strom der Lebenskraft öffne und mich von ihm beleben lasse. Und ich weiß um die Bedingungen von Chronos, der getakteten Zeit, in der Uhren und Kalender das Tempo auf der Welt angeben. Ich weiß um die Konsequenzen davon, dem vorgegebenen Tempo von Chronos zu folgen. Doch er kann auch als Orientierungshilfe innerhalb der Endlichkeit dieser Welt hilfreich sein und förderlich dafür, ein aktives und soziales Wesen der Gesellschaft zu sein. Anderseits kenne ich die Zustände, der Erfüllung und des Glücks, durch Kairos die bedeuten, einfach nur zu sein. Zu sein im vollen Bewusstsein dessen was ist, unberührt von jeglichem Druck der Endlichkeit. Ein Sein und Verschmelzen in bedingungsloser Liebe, die alles umgibt und verbindet, auch wenn wir das nur selten so erleben. Im Geschehen der Zerstörung, des Leids, oder Wahnsinns allerdings, zeigt sich mitunter auch die dunkle Seite des Kairos, die dann auch belasten und drückend ist. Im Vertrauen in die Sinnhaftigkeit des hier begrenzten Seins, ist möglich sich dem von außen kommenden Druck der getakteten Zeit zu entziehen, und sich auf den Rhythmus des Herzens und der inneren Stimme des Selbst, durch die sich die Lebenskraft äußert, anzuvertrauen. So wird wahrhafter Zeitgewinn möglich, für ein authentisches, liebevolles achtungsvolles Sein, eingebunden ein Netzwerk von Beziehungen, zum eigenen, zum Wohle der anderen und des Großen Ganzen. In jedem Ende liegt immer ein Anfang.

KONTAKT & ANMELDUNG

hier:

 

office@monikahahn.com

 Tel.0650/408 37 66

 

"Eine innere Situation, die man sich nicht bewusst gemacht hat taucht außen als Schicksal auf." C. G. Jung