Der RASTLOSE spricht

Als Rastloser ist die Essenz meines Seins die Bewegung und der Rhythmus. Es ist lebendige Energie, die mich durchströmt, mich antreibt. Sie macht mich neugierig mich in der Welt zu bewegen und mich von ihr bewegen zu lassen. Es treibt mich die Welt zu erforschen und kennen zu lernen. Ich will mich selber in ihr erkennen und erproben. Jedenfalls spüre ich wie „da Draußen“ was auf mich wartet, mich ruft, neugierig werden lässt und hinausdrängt. Gleichsam als Antwort darauf entsteht Bewegung in mir, die mich rastlos werden lässt. Denn trotzdem es mich einerseits hinauszieht und ich begierig bin, Neues zu erleben, die Welt zu erforschen, mich Selbst auszuprobieren, so gibt es auch immer wieder etwas, was mich zurückhält, zögern, oft auch nur zurückschrecken lässt. Seien es unklare Empfindungen und Gefühle in mir, die unbestimmte Angst vor Neuem, oder einfach nur die Bequemlichkeit das Gewohnte, Vertraute zu verlassen, die mich davon abhalten oder mich zögern lassen, mich der Bewegung hin zu geben und mich von ihr erfüllen und leiten zu lassen. Manchmal sind es auch klare Verbote, die meinen Bewegungsdrang sowohl innerlich wie auch von außen kommend hemmen. Es sind Erlebnisse und Begegnungen mit und in der Außenwelt, die mich bewegen und etwas mit mir machen. Mitunter können sie mich zum Erstarren bringen, so dass es ganz eng in mir und um mich wird und ich gar nichts mehr fühle oder im gefühlsmäßigen Chaos in mir völlig untergehe. Dann gibt es für eine Weile nichts mehr, das mich erreicht. Dann gilt es nur noch mich Selbst und die Lebenskraft, wieder zu finden, um ins Leben und in die Welt zurück zu kehren. Immer wieder geht es darum, die Balance zwischen Bewegung und Ruhe, zwischen Beschleunigung und Verlangsamung und alles das wahr zu nehmen. Das was meinen eigenen Lebensrhythmus ausmacht. Alle Erlebnisse und Erfahrungen im Austausch mit und in der Welt prägen mich. Das sorgt oft für nachhaltige Veränderungen in meinem Leben Trotzdem weiß ich und bin mir sicher, dass ein Leben im passenden Ausmaß an Bewegung bedeutend für mich ist. Das macht es wertvoll und abwechslungsreich. Gleichzeitig gilt es alle Arten der innerlichen, körperlichen und äußerlichen Möglichkeiten von Bewegung und Bewegungslosigkeit sowie alle Zustände dazwischen zu erforschen. Immer wieder auf’s Neue stellt scih mir dabei die Herausforderung den für mich gerade passenden Rhythmus, wie die passende Balance zwischen Anspannung und Entspannung zu finden. Denn ich bin bestrebt meinen Körper, genauso wie mich Selbst in allen Formen von Bewegung und Ruhe spüren. Ich bin aktiv und passiv, ich bewege mich, werde bewegt und ich bewege selber was. Ich bin rastlos, denn es gibt noch so viel zu erfahren. In Ruhe verharre ich um im rechten Moment wieder in Bewegung zu kommen, oder mich auf Bewegung in mir, durch andere sowie um mich herum, zu besinnen. Ich bin neugierig auf alle Höhen und Tiefen des Lebens und auf der nie endenden Suche nach dem für mich passenden Lebensrhythmus.

KONTAKT & ANMELDUNG

hier:

 

office@monikahahn.com

 Tel.0650/408 37 66

 

"Eine innere Situation, die man sich nicht bewusst gemacht hat taucht außen als Schicksal auf." C. G. Jung